Qualitätsgeprüft mit Gütesiegel!

Die Christliche Kita Woltersdorf erfüllte 2007-2010 die strengen Kriterien des "Kita-Gütesiegels". Mit einem Durchschnitt von 5,0 (von maximal 7,0) Punkten im pädagogischen Kernbereich ("Prozess") lag sie im Spitzenfeld deutscher Kindertagesstätten (Gesamtwertung: 4,35). Das Kita-Gütesiegel wurde von der paedquis gGmbH (Leiter: Prof. Dr. Wolfgang Tietze von der Freien Universität Berlin) nach intensiver Überprüfung jeder einzelnen Kita-Gruppe verliehen.

2002/03 und 2003/04 ist die Christliche Kita im 1. Brandenburgischen Kita-Qualitätswettbewerb bereits landesweit als bester Kindergarten und als drittbeste Kita ausgezeichnet worden.
Professor Wolfgang Tietze (3. v.l.) überreicht am 25.9.2007 das Kita-Gütesiegel an die Leiterin der Christlichen Kita, Christel Schmidt und das Kita-Team. Ganz links Bürgermeister Wolfgang Höhne: Er freut sich darüber, daß allen drei Woltersdorfer Kitas das Kita-Gütesiegel zuerkannt wurde.

Das Ergebnis der Prüfung
Wir sind "Haus der kleinen Forscher"
Gefördert vom Bundesbildungsministerium und das erste im Landkreis Oder-Spree.

Im März 2013 wurde unsere Kita erneut als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet.Unsere KollegInnen haben an vielen Fortbildungsveranstaltungen und Workshops teilgenommen, Erlerntes im naturwissenschaftlichen Bereich in vielen Experimenten mit den Kindern umgesetzt und so kindliche Lernprozesse unterstützt.

Auszeichnung anschauen



Brandenburgischer Qualitätswettbewerb 2002/03
Christliche Kita belegt Spitzenplatz im Kita-Qualitätswettbewerb

Im Auftrag der Landesregierung werden die Kitas unseres Landes seit kurzem auf freiwilliger Basis zertifiziert. Unsere Kita wurde in der ersten Runde geprüft – leider ausgerechnet zehn Tage vor dem Einzug in den neuen Erweiterungsbau, so dass die extremen baulichen Mängel des früheren Horts und die Enge in der Altbau-„Villa“ noch voll zu Tragen kamen – Provisorien, die wir seit dem Einzug in unseren neuen Ergänzungsbau schon längst vergessen haben...

Dennoch haben unsere zwei geprüften Gruppen hervorragend abgeschnitten:

Die Blumenkinder (Kindergarten, Leitung: Gerlinde Edling-Ulrich) erzielten

89 % der möglichen Punkte (92 % ohne jene Prüfthemen, die mit dem Neubau verbessert wurden – Beispiel: „fehlender Arbeitsraum für Erzieher“).

Landesdurchschnitt zum Vergleich: 60 %.

Die Hortgruppe (interimistische Leitung: Christel Schmidt) erreichte
64 % der möglichen Punkte (93 % ohne die Prüfpunkte, die den provisorischen Baracken geschuldet waren – Beispiel: „Risse/Löcher im Linoleumboden“). Landesdurchschnitt zum Vergleich: 63 %.

Wir freuen uns über diese Bestätigung der Qualität unserer Arbeit; danken und gratulieren allen Beteiligten und versprechen, erkannte Schwachstellen anzupacken.